Bildungsbereiche

Und was machst Du so?

Sie sind Schulsozialarbeiter:in, Ergotherapeut:in, Lehrkraft?
Sie arbeiten in einer Kita, in der Familienhilfe, in einer Bibliothek?
Sie sind Erzieher:in, Psychotherapeut:in, Sprachfachkraft?

Gesellschaftsspiele helfen uns, miteinander in Kontakt zu kommen. Sie fördern emotionale und soziale Kompetenzen. Sie sind Gedächtnistraining und Konzentrationsübung. Sie trainieren logisches Denken, Selbstfürsorge und Empathie. Und vor allem: sie machen Spaß. Und das in vielen unterschiedlichen Bildungsbereichen. Gerne kommen wir in Ihre Einrichtung und unterstützen Sie beim Entwickeln passgenauer Angebote. Mehr dazu unter Inhouse.

Krippe und Elementarbereich

Können alle Kinder in Ihrer Gruppe würfeln? Karten halten? Kennen sie den Uhrzeigersinn?

Viele Eltern spielen nicht mehr mit ihren Kindern, es fehlt an Zeit und Wissen. Dabei üben Kinder im Gesellschaftsspiel viele wichtige soziale und emotionale Fähigkeiten, die im späteren Leben wichtig sind.

Spätestens ab fünf Jahren interessieren sich Kinder verstärkt für die sogenannten Regelspiele. Gerade im ganztägigen Elementarbereich sollte Kindern dieses effektive Bildungsmedium daher durchgängig angeboten werden.

Aber wie geht das ganz konkret? Wie können Sie regelmäßig mit den Ihnen anvertrauten Kindern spielen? Und wie den Eltern und Kolleg:innen erklären, warum das so wichtig ist? Welche Spiele machen nicht nur den Kindern, sondern auch Ihnen Spaß? Und wie soll man mit Spielverderbern umgehen?

In dem Modul „Elementares“ der Weiterbildung zur Fachkraft für Gesellschaftsspiele stellen wir Ihnen passende Spiele vor und Sie erhalten viele Informationen zur Spiel- und Persönlichkeitsentwicklung in diesem Altersbereich. Sie können das Modul einzeln buchen.

Es gibt mehr als Obstgarten und Mau Mau. Lassen Sie sich überraschen!

Schule

Wie viele Ihrer Schülerinnen und Schüler sind spielkompetent? Der Anteil der Grundschulkinder, die keine Erfahrung mit Gesellschaftsspielen haben, steigt stetig. Diese Kinder gehen nicht von allein in Spiele-AGs. Sie brauchen uns, damit wir ihnen eine Brücke zu diesem tollen Bildungsmedium bauen. Wie das mit einer ganzen Klasse gehen kann, können Sie bequem online in dem Halbtages-Webinar „Spielstarke Schule“ erfahren.

Viel intensiver und vor allem praktischer wird es im Modul „Schule – Hurra, ich habe eine Sechs!“ der Weiterbildung zur Fachkraft für Gesellschaftsspiele. Zwei Tage geht es vor allem um das Spielen im Ganztag. Sie probieren geeignete Gesellschaftsspiele für Grundschulkinder aus, lernen das Programm „Spielstarke Schule“ kennen und erfahren, wie das passende Classroom-Management Ihnen in Zukunft das Spielen von Gesellschaftsspielen mit der ganzen Klasse ermöglicht. Neue Termine dazu gibt es wieder in den nächsten Wochen.

Gerne kommt die Brettspielakademie zu einem Schulentwicklungstag oder pädagogischen Tag in Ihre Schule. So bekommen Sie eine maßgeschneiderte Fortbildung für Ihr ganzes Team. Die Kosten orientieren sich an üblichen Tagessätzen. Bitte nehmen Sie dafür direkten Kontakt auf, in einem Telefonat können Ihre Wünsche geklärt und mögliche Förderungen erörtert werden.

In den Webinaren „Spielend fit in Mathe“ und „Spielend fit in Deutsch“ lernen Sie in kurzen Webinaren passende Spiele zu diesen fachlichen Themen kennen. Vielleicht ist ja auch das Webinar „Smartboard und Spiele“ für Sie interessant, immer mehr Schulen werden mit diesen digitalen Tafeln ausgestattet, die zum Spielen sehr nützlich sind. Mehr dazu auf unserer Seite Webinare.

Jugendarbeit

Gruppenspiele sind der Klassiker in der Jugendarbeit. Ob selbstgestaltete Geländespiele, Schnitzeljagden, Spaß-Olympiaden und Rallyes, mit einem Spiel wird aus einem Haufen ein Team. Mit Chaos-Spielen, Escape-Rätseln, Challenges und Turnieren bleibt die Jugendgruppe spannend. Wenn Sie dann noch die gängigen digitalen Games kennen, wissen, was Discord ist und eine VR-Brille in der Schublade haben, dann kommen Sie gut mit Jugendlichen in Kontakt. Manchmal tut es aber auch das gute, alte Schachbrett.

Sie möchten Ihre Kompetenz als Spielleitung verbessern und Tipps für das Erklären von Gesellschaftsspielen bekommen? Dann sind Sie in dem Präsenzmodul „Praxis“ der Weiterbildung zur Fachkraft für Gesellschaftsspiele gut aufgehoben. Sie können es auch einzeln buchen und sich so zielgenau weiterbilden.

Wir berichten regelmäßig in einem Webinar über neue Gesellschaftsspiele für größere Gruppen und alte Klassiker für alle Altersgruppen. Schauen Sie sich gern die angebotenen Webinare an.

Bibliothek

Sie sind die heimlichen Ausleihrenner in Bibliotheken und für viele Kund:innen ein wertvolles Bildungsmedium.
Hier werden Spiele in Bibliotheken in den Fokus genommen: Wie kann man die Spiele gut präsentieren? Welche Veranstaltungsformate mit Gesellschaftsspielen sind denkbar? Gehen Spiele auch in Bücherbussen? Wie kann sich die Bibliothek spielerisch mit dem Sozialraum verbinden und so zum 3. Ort werden? In der Präsenz-Fortbildung „BrettspielBib“ werden diese spezifischen Themen verhandelt, es gibt viel interkollegialen Austausch und es werden natürlich neue Spiele ausprobiert. Diese Fortbildung bieten wir den Bibliotheks-Fachstellen als Inhouse-Veranstaltung an. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Sie interessieren sich für Spezialthemen wie passende Spiele zum Bilderbuchkino oder wie man für Spielveranstaltungen wirksam Werbung macht? Passende kurze Online-Fortbildungen finden Sie auf der Seite Webinare.

Therapie

Bonding mit Drecksau, Mutmachtraining mit Krokodoc, Selbstwirksamkeitserfahrung mit dem zerstreuten Pharao, Impulskontrolle bei Dobble. Wer mit Kindern und Familien spielt, der holt sich die Wirklichkeit in seine Praxis. Mit Gesellschaftsspielen gelingt Beziehungsaufbau, können Diagnosen spielend leicht gestellt werden und entstehen Metaphern für Lösungswege von ganz allein. Im Möglichkeitsraum des Gesellschaftsspiels können alte Muster gespiegelt und neue Verhaltensweisen ausprobiert werden. Der Transfer in die Lebenswelt des Kindes gelingt leichter, neue interaktive Strategien werden ausprobiert, Erfolgserleben und Selbstfürsorge werden im Spiel erfahren und gefestigt.

In der Online-Fortbildung „Let’s Play: Gesellschaftsspiele in Therapie und Beratung“ bekommen Sie neben theoretischem Input auch viele Tipps für gute Spiele und eine Materialsammlung auf einem Padlet. Die kurze Fortbildung ist für Kinder- und Jugendlichentherapeut:innen, Schulsozialarbeit, Fachkräfte in Familienhilfe und Erziehungsberatung, Ergotherapeut:innen und Logopäd:innen geeignet.

Familienbildung

Ein Handy ist attraktiver als ein Würfel. Aber längst nicht so nützlich. Wie können Sie es schaffen, Eltern für Gesellschaftsspiele zu begeistern? Wer selbst gern spielt, der kann immer auch eine Einladung zum Mitspielen aussprechen. Ob bei Familiennachmittagen, durch eine Spiele-Ausleihe neben der Kita-Eingangstür, ein Plakat zum „Spiel des Monats“ oder mit Spielekursen für Familien in der Volkshochschule oder dem Familienzentrum. Wer gute Spiele kennen lernt, der hat plötzlich ein Alternativprogramm zu Bildschirm und Co, das sogar bei Schlechtwetter funktioniert.

Im Modul „Praxis“ der Weiterbildung zur Fachkraft für Gesellschaftsspiele lernen Sie viele Tipps und Tricks zum Umgang mit Eltern kennen. Machen Sie das Spiel zu einem echten Bildungsmedium, das Familien gerne einsetzen.

Sie wollen Ihr Familienzentrum in einen Indoor-Spielplatz verwandeln? In dem Webinar „Indoorspielplatz XXL“ können Sie lernen, wie Sie mit wenig Mitteln und attraktiven Spielstationen ein attraktives Angebot für Ihre Zielgruppe einrichten können. 

Erwachsenenbildung

Sie brauchen Argumente für Ihre Kollegen, den Chef, die Eltern der Kinder, mit denen Sie zu tun haben? Sie wollen als Multiplikator:in ihr Wissen selbst an die Fachkräfte in ihrer Einrichtung weitergeben? Sie wollen Ihr Team zum spielen bringen?

In unseren Fortbildungen wünschen sich die Teilnehmer:innen, dass wir Ihnen mit fundiertem Wissen den Rücken stärken. Da geht es nicht nur um Wertschätzung von Playtesten und Zeit für Recherche und Spielpflege, sondern oft auch um Budget für die Anschaffung von guten Spielen.

Im Modul „Praxis“ der Weiterbildung zur Fachkraft für Gesellschaftsspiele bekommen Sie alltagstaugliche Tipps, wie sie in Zukunft das Gesellschaftsspiel auch als Multiplikator:in unterstützen können.

Senioren

Sie spielen Skat, Bridge und Schach. Sudoku, Rummikub und manchmal sogar am Handy oder Computer. Wer alt wird, hört nicht auf zu spielen. Das Spiel bringt nicht nur Gleichgesinnte zusammen, sondern ist auch eine gute Möglichkeit, generationenübergreifende Angebote zu machen. Auch Menschen mit Seh- oder Hörbeeinträchtigung und demenziellen Erkrankungen können Gesellschaftsspiele spielen.

Worauf Sie achten müssen und welche Spiele dafür geeignet sind, erfahren Sie in dem Webinar „Spielst Du mit mir?- Generationentaugliche Spiele für Senioren“.

Das Spiel ist der Weg der
Kinder zur Erkenntnis der
Welt, in der sie leben!

Maxim Gorki